Special days

Scroll to Info & Navigation

Hübsche DIY Gastgeschenk-Idee
Habt Ihr noch keine Idee, wie Ihr Euren Gästen eine kleine Freude machen könnt ? Nein? Na dann habe ich vielleicht was Schönes für Euch gefunden ;)
Warum nicht einfach mal selbst kreativ werden, sich die Trauzeugin oder Brautjungfern schnappen und los geht das Basteln und Verpacken! Auf www.greenweddingshoes.com habe ich hierzu die passende DIY-Inspiration/Idee gefunden.
Ein Gastgeschenk muss meiner Meinung nach nicht unbedingt super teuer, üppig und/oder aufregend sein - Hauptsache es kommt von Herzen und das Brautpaar macht sich ein wenig Gedanken darüber, was die Gäste freuen könnte. Ein lieblos übers Internet bestelltes, bereits fertig abgepacktes (Massen-) Gastgeschenk, welches man auf jeder X-beliebigen Hochzeit auch finden kann, finde ich weniger passend. Genauso besonders und einzigartig wie Eure Hochzeit werden soll, so individuell sollte auch Euer Gastgeschenk sein ;) Um so schöner finde ich es daher, wenn man seine eigene Note mit einfließen lässt und selbst ein bisschen Hand anlegt.
Auf http://www.etsy.com/browse/weddings und/oder http://de.dawanda.com/s/Hochzeit könnt Ihr hübsche Utensilien für Euer DIY-Gastgeschenk finden. Unter anderem auch die geeigneten Utensilien für das oben abgebildete Geschenk…Viel Spass beim Stöbern und Kreativ werden!! Weiterer Tipp: "Idee. - der Creativmarkt" - hier gibt’s ganz viel Bastelbedarf (sowohl Online-Shop, als auch einige Filialen in deutschen Großstädten).
Für einen guten Freund habe ich unter anderem auch ein paar nette Ideen für Gastgeschenke aus dem Netz zusammen gesucht. Schaut dazu doch gern mal auf meiner Pinterest-Seite unter: http://pinterest.com/verenasofia/guest-presents/ vorbei!!
Viel Spass beim Basteln! Eure Verena

Hübsche DIY Gastgeschenk-Idee

Habt Ihr noch keine Idee, wie Ihr Euren Gästen eine kleine Freude machen könnt ? Nein? Na dann habe ich vielleicht was Schönes für Euch gefunden ;)

Warum nicht einfach mal selbst kreativ werden, sich die Trauzeugin oder Brautjungfern schnappen und los geht das Basteln und Verpacken! Auf www.greenweddingshoes.com habe ich hierzu die passende DIY-Inspiration/Idee gefunden.

Ein Gastgeschenk muss meiner Meinung nach nicht unbedingt super teuer, üppig und/oder aufregend sein - Hauptsache es kommt von Herzen und das Brautpaar macht sich ein wenig Gedanken darüber, was die Gäste freuen könnte. Ein lieblos übers Internet bestelltes, bereits fertig abgepacktes (Massen-) Gastgeschenk, welches man auf jeder X-beliebigen Hochzeit auch finden kann, finde ich weniger passend. Genauso besonders und einzigartig wie Eure Hochzeit werden soll, so individuell sollte auch Euer Gastgeschenk sein ;) Um so schöner finde ich es daher, wenn man seine eigene Note mit einfließen lässt und selbst ein bisschen Hand anlegt.

Auf http://www.etsy.com/browse/weddings und/oder http://de.dawanda.com/s/Hochzeit könnt Ihr hübsche Utensilien für Euer DIY-Gastgeschenk finden. Unter anderem auch die geeigneten Utensilien für das oben abgebildete Geschenk…Viel Spass beim Stöbern und Kreativ werden!! Weiterer Tipp: "Idee. - der Creativmarkt" - hier gibt’s ganz viel Bastelbedarf (sowohl Online-Shop, als auch einige Filialen in deutschen Großstädten).

Für einen guten Freund habe ich unter anderem auch ein paar nette Ideen für Gastgeschenke aus dem Netz zusammen gesucht. Schaut dazu doch gern mal auf meiner Pinterest-Seite unter: http://pinterest.com/verenasofia/guest-presents/ vorbei!!

Viel Spass beim Basteln! Eure Verena

Notfall-Set für die Braut!

Es gibt auf jeden Fall ein paar Dinge, auf welche die Braut am Tag Ihrer Hochzeit nicht verzichten sollte! ;) Gerade an diesem besonders wichtigen Tag kann (auch aufgrund der Aufregung) sehr viel schief laufen! :/ Auf folgende kleine (oder auch große) Problemchen sollte jede Braut vorbereitet sein: Ein Masche im Strumpf, ein leerer Magen, Kreislaufprobleme, Heulanfälle/emotionale Ausbrüche, ein Fingernagel bricht ab, die Haarfrisur will einfach nicht halten, Schminke verwischt, der “frische Atem” für das JA-Wort vor dem Altar, plötzlicher Migräne-Anfall und und und!

Am Besten kümmert sich die Trauzeugin/Brautjungfer oder Wedding Plannerin darum, dass am Tag der Hochzeit alle wichtigen Problemlöser zur Hand sind - die Braut selbt wird sicherlich zu aufgeregt sein, um sich um solche Dinge auch noch zu kümmern.. Hierzu habe ich Euch eine kleine Liste an Artikeln/Dingen erstellt, welche Euch aus solchen kleinen und großen Notfällen raus helfen können! Zumindest seit Ihr dann auf der sicheren Seite…;)

Folgende Artikel soltlen nicht im Notfall-Set fehlen:

  • Pflaster
  • Taschentücher
  • ein kleiner Spiegel
  • Deodorant
  • Erfrischungstücher
  • Ersatz-Strumpfhosen
  • Make-Up inkl. Lippenstift/Lipgloss und Puder
  • Wattestäbchen & Make-Up-Entferner (falls durch das Weinen die Schinke verläuft)
  • ein zweites Paar Ohrringe (für den Fall dass einer verloren geht und man dann nur noch mit einem Ohrring da steht)
  • eine Nagelfeile
  • viele Haarspangen & Haargummis
  • Haarstyling-Produkte (Haarspray, Kamm, Bürste und Co.)
  • Kaugummis, Minzbombons, Tic Tac, Mundspray
  • Schmerz-und Kopfwehtabletten
  • Pflaster
  • ganz viel Wasser
  • Kreide oder Kalk (um kurzfristige Flecken auf dem Kleid zu vertuschen) und ggf. Fleckenteufel
  • Transparenter Nagellack (auch um schnell eine Laufmasche zu versiegeln) & Ersatznagellack
  • Augentropfen (um rote Augen vom vielen Weinen zu vermeiden)
  • Beruhigungsmittel
  • Schokolade oder andere Süßigkeiten/Müsliriegel (für den Blutzuckerspiegel)
  • ein kleines Nähset & Sicherheitsnadeln
  • Handcreme
  • Labello und eine besonderer Tipp für spröde Lippen: Carmex!
  • Blasenpflaster & Gelpolster - gaaanz wichtig bei hohen Schuhen (ggf. sogar Ersatzschuhe in Form von Ballerinas)
  • eine kleine Tube Sekundenkleber (falls der Absatz abbricht)
  • Tampons!

Für alle kreativen und engagierten Trauzeuginnen/Brautjungfern habe ich noch Etwas Besonderes gefunden: ein wirklich hübsches Notfall-Kästchen zum Selbermachen! Die Anleitung für das unten abgebildete “Bride´s emergency kit” findet Ihr unter folgendem Link: http://ohhappyday.com/2012/04/bride-kit-diy/

Und falls DER wirklich große Notfall eintreffen sollte, dass Euer Zukünftiger “kalte Füße” bekommen sollte: auch hierfür gibt es einen Problemlöser ;)

Jetzt seit Ihr aber wirklich für alle Notfälle gewappnet! ;) In diesem Sinne: Toi toi toi, dass es ein stressfreier und wunderschöner Hochzeitstag wird!

Alles Liebe, Eure Verena

Quellen: http://ohhappyday.com/2012/04/bride-kit-diy/, http://pinterest.com/susie762/wedding-survival-kits/, http://www.weddingbee.com/2009/06/30/the-ultimate-emergency-kit-bathroom-basket/#axzz2RHUKZABt

Frisch, fröhliches Frühlingsshooting


Heute habe ich auf dem Blog inspiredbythis.com dieses tolle, farbenfrohe “Wedding inspiration shooting” gefunden! Ich war sofort hin und weg von den großartigen und kräftigen Farben der Blumendekorationen - eine Mischung aus Pastelltönen und sehr hellen/grellen Farben in Form von Rosen, Anemonen und Ranunkeln. Auch die Halskette der Braut ist ein super Eye-Catcher! ;)

Quelle: inspiredbythis.com

Grün ist der Frühling - Tischdekoration mit Mini-Seerosenblättern!
Ich habe letzte Woche mal ein bisschen in meinen eigenen Bildern gestöbert. Vor einiger Zeit hatten wir eine wirklich sehr schöne Einladung bei meinen Eltern. Da meine Mama sich wirklich immer sehr viel Mühe bei Ihren Einladungen gibt und dabei sehr kreativ ist, wollte ich Euch gerne 2 Bilder der Dekoration dieses schönen Abends nicht vorenthalten ;)
Diese wirklich frische, aber gleichzeitig elegante Dekoration bedarf nicht vielen Mitteln - lediglich bei den Tischkärtchen muss man ein bisschen selbst Hand anlegen. Für die Tischkärtchen kauft Ihr bei Eurem Floristen z.B. Mini-Seerosenblätter (auf welche Ihr dann später - am besten mit einem weißen Edding/Stift - den Namen des Gastes schreibt), sowie kleine Blüten/Blümchen Eurer Wahl (in diesem Fall passen: “Rosen Steinbrech”). Nachdem Ihr die Blümchen an den Mini-Seerosenblättern angebracht habt, ist das Tischkärtchen im “Seerosen-Look” auch schon fertig! So einfach entsteht eine kreative und vor allem unkomplizierte/einfache Dekoration - manchmal reichen eben auch schon diese kleinen Highlights/Akzente vollkommen aus, um Euren Gästen etwas Schönes zu präsentieren!
Jetzt muss nur noch das Essen schmecken! Und ich kann Euch sagen: bei uns war es mehr als lecker!!!! Danke Mama! ;)

Grün ist der Frühling - Tischdekoration mit Mini-Seerosenblättern!

Ich habe letzte Woche mal ein bisschen in meinen eigenen Bildern gestöbert. Vor einiger Zeit hatten wir eine wirklich sehr schöne Einladung bei meinen Eltern. Da meine Mama sich wirklich immer sehr viel Mühe bei Ihren Einladungen gibt und dabei sehr kreativ ist, wollte ich Euch gerne 2 Bilder der Dekoration dieses schönen Abends nicht vorenthalten ;)

Diese wirklich frische, aber gleichzeitig elegante Dekoration bedarf nicht vielen Mitteln - lediglich bei den Tischkärtchen muss man ein bisschen selbst Hand anlegen. Für die Tischkärtchen kauft Ihr bei Eurem Floristen z.B. Mini-Seerosenblätter (auf welche Ihr dann später - am besten mit einem weißen Edding/Stift - den Namen des Gastes schreibt), sowie kleine Blüten/Blümchen Eurer Wahl (in diesem Fall passen: “Rosen Steinbrech”). Nachdem Ihr die Blümchen an den Mini-Seerosenblättern angebracht habt, ist das Tischkärtchen im “Seerosen-Look” auch schon fertig! So einfach entsteht eine kreative und vor allem unkomplizierte/einfache Dekoration - manchmal reichen eben auch schon diese kleinen Highlights/Akzente vollkommen aus, um Euren Gästen etwas Schönes zu präsentieren!

Jetzt muss nur noch das Essen schmecken! Und ich kann Euch sagen: bei uns war es mehr als lecker!!!! Danke Mama! ;)

Mein Tipp für Euch: Wunderschöne Hochzeitsfotografie von “BlueWedding”!


Wie jede Woche, möchte ich Euch auch gerne wieder diese Woche eine(n) ganz besonderen Tip/Empfehlung in Sachen Hochzeitsdienstleister geben ;) Und zwar geht es heute um das Thema Hochzeitsfotografie! Meiner Meinung nach gibt nichts wichtigeres, als tolle & emotionale Erinnerungen von Eurem wichtigsten Tag im Leben zu haben! 

Florian Fritsch - der Inhaber von “BlueWedding” - hilft Euch dabei, Euren besonderen Tag auch noch eine Woche, einen Monat oder sogar 50 Jahre später Revue passieren zu lassen! Anbei zeige ich Euch eine kleine aber sehr feine Auswahl aus Florians wirklich wunderschöner Bildergalerie - wollt Ihr mehr davon sehen, einfach auf den Link zu seiner Homepage klicken www.bluewedding.eu

Um natürliche, aber auch emotionale Hochzeitsbilder zu machen, ist es Florian sehr wichtig, einen lockeren und freundlichen Umgang mit Euch zu haben! Er wird sich auf Eurer Hochzeit dezent im Hintergrund halten, in den entscheidenden Momenten jedoch sehr präsent sein, damit die wirklich schönen und wichtigen Augenblicke Eurer Hochzeit für immer festgehalten werden! ;) 

Übrigens: Florian spricht fließend italienisch und ist auch immer sehr gerne für eine Auslandshochzeit im schönen Italien zu haben! ;) Bei weiteren Anfragen an Florian, schreibt ihm doch gerne eine Mail an: info@bluewedding.eu

Viel Spass beim Träumen! Eure Verena

..something blue ;)
Wie heisst es doch so schön “something old, something new, something borrowed and something blue.” Hierzu habe ich auf wwwhochzeitsportal24.de einen schönen Artikel über diese Tradition gefunden:
“Das “etwas Alte” symbolisiert die Vergangenheit der Braut - hier könnte auch etwas Antikes sehr gut passen, wie z.B. eine Brosche der Lieblingsoma. Somit zeigt man seiner Familie, dass die Braut trotz der neuen Familie die jetzt gegründet wird, immer zur eigenen Familie gehören wird. Das “etwas Neue” steht für das neue Leben, welches die Braut mit der Hochzeit beginnen wird und die Hoffnung und den Optimismus, der damit verbunden ist. Mit dem “etwas Geborgtem” verbindet man die Tradition, dass die Braut das Glück von einem verheirateten Familienmitglied “borgt”. Natürlich soll sich das Glück und die Liebe auf die Braut und den Bräutigam übertragen. Zuguterletzt kommt mit dem “etwas Blauem” noch eine historische Komponente zu dieser Hochzeitstradition hinzu. Früher stand das Blau für die Reinheit und Treue. 
Die klassische Interpretation dieser Hochzeitstradition ist ein altes Taschentuch, ein neues Hochzeitskleid, geborgter Brautschmuck und ein blaues Strumpfband. Aber es gibt noch eine Menge andere Optionen, diese Hochzeitstradition auszuleben und die diverse Accessoires in das Hochzeitsoutfit einzubauen”.  
Etwas Blaues könnte auch sein: blaue Blumen im Brautstrauß, Saphirsteine als Teile des Schmucks, blaues Band in den Haaren, blaue Brautschuhe (für die Mutigen), blaue Unterwäsche, einer blauer Knopf der einen normalen Knopf am Brautkleid ersetzt, eine blaue Handtasche ODER eben schön blau lackierte Fingernägel/Fußnägel (wer es dezent machen will: wie im oben abgebildeten Beispiel eben nur einen Finger blau lackieren).

..something blue ;)

Wie heisst es doch so schön “something old, something new, something borrowed and something blue.” Hierzu habe ich auf wwwhochzeitsportal24.de einen schönen Artikel über diese Tradition gefunden:

“Das “etwas Alte” symbolisiert die Vergangenheit der Braut - hier könnte auch etwas Antikes sehr gut passen, wie z.B. eine Brosche der Lieblingsoma. Somit zeigt man seiner Familie, dass die Braut trotz der neuen Familie die jetzt gegründet wird, immer zur eigenen Familie gehören wird. Das “etwas Neue” steht für das neue Leben, welches die Braut mit der Hochzeit beginnen wird und die Hoffnung und den Optimismus, der damit verbunden ist. Mit dem “etwas Geborgtem” verbindet man die Tradition, dass die Braut das Glück von einem verheirateten Familienmitglied “borgt”. Natürlich soll sich das Glück und die Liebe auf die Braut und den Bräutigam übertragen. Zuguterletzt kommt mit dem “etwas Blauem” noch eine historische Komponente zu dieser Hochzeitstradition hinzu. Früher stand das Blau für die Reinheit und Treue. 

Die klassische Interpretation dieser Hochzeitstradition ist ein altes Taschentuch, ein neues Hochzeitskleid, geborgter Brautschmuck und ein blaues Strumpfband. Aber es gibt noch eine Menge andere Optionen, diese Hochzeitstradition auszuleben und die diverse Accessoires in das Hochzeitsoutfit einzubauen”.  

Etwas Blaues könnte auch sein: blaue Blumen im Brautstrauß, Saphirsteine als Teile des Schmucks, blaues Band in den Haaren, blaue Brautschuhe (für die Mutigen), blaue Unterwäsche, einer blauer Knopf der einen normalen Knopf am Brautkleid ersetzt, eine blaue Handtasche ODER eben schön blau lackierte Fingernägel/Fußnägel (wer es dezent machen will: wie im oben abgebildeten Beispiel eben nur einen Finger blau lackieren).